Die moderne Bauweise sorgt für jede Menge flache Dächer in Städten. Was viele nicht wissen: flache Dächer müssen nicht grau und ungenutzt bleiben. Denn Gründächer haben viele positive Auswirkungen auf Klima, Mensch und Umwelt:

– Begrünungen kühlen im Sommer und wärmer im Winter – Energieeinsparung
– Erhöhung der Luftfeuchtigkeit, Verbesserung des Raumklimas
– Bindung von Staub- und Luftschadstoffen
– Begrünungen nehmen bis zu 100% Regenwasser auf
– entlasten das städtische Kanalnetz und schützen vor Hochwasser
– Schaffung von natürlichem Lebensraum für Menschen und Tiere
– Verlängerung der Lebensdauer der Dachabdichtung (Schutz vor UV-Strahlung, – Temperaturdifferenzen, Hagelschlag)

Arten von Gründächern
Grundsätzlich sind alle Flachdächer für Begrünungen geeignet. Sie entscheiden selbst über die Nutzung Ihres Daches.

Auswirkungen

Energieeinsparung 95%
Lärmreduktion 85%
zusätzlicher Lebensraum 90%
Bindung von Staub- und Luftschadstoffen 75%
Hochwasserschutz 75%

Dach als Lebensraum

Extensive Begrünung

Kostengünstige und einfache Verschönerung des Flachdaches. Eignet sich für Industriegebäude, Lagerhallen, Einkaufszentren, Einfamilienhäuser und Nebengebäude wie Carports oder Garagen.

– Planungs- und Pflegeaufwand gering
– keine zusätzliche Bewässerung nötig
– Bepflanzung mit Gras, Wildstauden, Kräuter, Sukkulenten oä.
– geringes Flächengewicht durch optimierte Materialien

Leben auf dem Dach

Intensive Begrünung 

Der Dachgarten als zusätzlicher Lebensraum für Mensch und Tier. Egal ob Kinderspielplatz, Gartenparadies oder Nutzgarten – alles ist möglich.

– Planungs- und Pflegeaufwand erhöht (statische Voraussetzung muss gegeben sein)
– regelmäßige Pflege nötig
– vielfältig, wie ein echter Garten, bepflanz- und bebaubar (auch Bäume und Teiche möglich)
– hohes Flächengewicht

Referenzen Dachbegrünung